I ♥ Fernsehtürme

Als ich vor 12 Jahren nach Düsseldorf zog, war ich nicht ganz so gut auf die Stadt zu sprechen. Ich wollte nicht weg aus Berlin, aber mein berlinuntaugliches 2,0er-Abi ließ mir keine andere Wahl. „Ach Gott, Düsseldorf“, hatten die Leute gesagt, denen ich meinen neuen Plan verkündete. „Aber Köln soll schön sein. Zieh doch nach Köln!“ Und auch ich verband mit Düsseldorf eigentlich nur so schickimicki, Kö halt.

„I ♥ Fernsehtürme“ weiterlesen

Wie man die Stadt interviewt – ein Gespräch mit Alexandra Wehrmann

Ob eine Party Spaß macht, hängt zum Großteil von den Gästen ab. Von dem, was man daraus macht. Eine Stadt ist da nicht anders – es sind ihre Bewohner, die sie prägen. Auf ihrem Blog theycallitkleinparis schreibt die Journalistin Alexandra Wehrmann über Düsseldorf. Doch bleibt die Stadt am Rhein bei ihr kein Objekt, sondern wird zum Gesprächspartner. Wie sie zum Bloggen kam und wo sie die Menschen findet, die sie interviewt, erzählt sie uns am besten selbst.

theycallitkleinparis
Foto: Alexandra Wehrmann

„Wie man die Stadt interviewt – ein Gespräch mit Alexandra Wehrmann“ weiterlesen

U-Bahnes Schreiben – Interview mit der Künstlerin Enne Haehnle

Vor einem Jahr wurde in Düsseldorf die Wehrhahnlinie eröffnet. Jeder der sechs neuen U-Bahnhöfe wurde von einem anderen Künstler gestaltet. Für Freunde des geschriebenen Wortes ist die Station am Kirchplatz besonders interessant: Orangefarbene Linien ziehen sich durch den Bahnhof und biegen sich zu Wörtern, die nur aus bestimmten Perspektiven lesbar sind. Das Konzept für Spur X stammt von Enne Haehnle. Die Künstlerin lebt heute in Leipzig, schaut aber noch regelmäßig in Düsseldorf vorbei. Bei Kaffee und Kuchen im KIT Café hatte ich die Gelegenheit, mit ihr über die Besonderheiten bei Kunst am Bau und die Idee hinter den geschwungenen Linien zu sprechen.

kirchplatz_gesamt.JPG „U-Bahnes Schreiben – Interview mit der Künstlerin Enne Haehnle“ weiterlesen