Mehr von mir in der WZ

Ist der Job einer Museumsaufsicht eigentlich wirklich so langweilig? Wie funktioniert ein Poetry Slam für Gehörlose? Und wieso sieht der Bücherschrank am Friedensplätzchen immer so aufgeräumt aus? Diesen und anderen Fragen bin ich in den letzten Monaten für den Düsseldorf-Teil der Westdeutschen Zeitung nachgegangen. Deshalb gibt’s hier eine kleine Übersicht mit den Links zum Weiterlesen.

„Mehr von mir in der WZ“ weiterlesen

Wie ich mein Sabbatical verbrachte – Teil I

Der Job war gekündigt und die Freiheit rief. Ein Jahr Sabbatical lag vor mir. Dass es ein ganzes Jahr werden würde, wusste ich allerdings im November 2015 noch nicht. Mein Plan war es lediglich, mal keinen Plan zu haben. Den Kopf beiseite zu schieben und mal nicht auf die Stimmen zu hören: „Aber der Lebenslauf!“, „Es ist immer einfacher, sich von einer sicheren Stelle aus zu bewerben!“, „Du musst doch was Richtiges machen!“. Stattdessen mal nur auf den Bauch zu hören. Und der wollte Dinge ausprobieren, für die neben einer Vollzeitstelle nie Zeit und Kraft da sind. Und herausfinden, in welche Richtung es weitergehen soll. Was ich dann so gemacht habe? Hier kommen die 8 Themen, die mich während meiner persönlichen Auszeit am meisten beschäftigt haben: „Wie ich mein Sabbatical verbrachte – Teil I“ weiterlesen