Die Sause

Im Regionalzug
vor getönten Scheiben
holt Petra die Sektflasche raus
aluumhüllt
und gießt Tatjana großzügig ein
den Kaffeebecher sprudelvoll
während Helmut davon
sogleich mal ein Foto macht

Dimmerung

Im Supermarkt
geht die Beleuchtung nicht
in einigen Gängen

Wie angenehm das ist
für die Ohren
wenn die Produkte
nicht so schreien

Kleiner Urlaub

In Unterhemd
liest ein älterer Herr
seine Zeitung
in der Dämmerung am Tisch
seines Wohnmobils
das mit der Tür weit offen
in einer der Straßen
hinterm Hauptbahnhof steht

Die Tauben

Die Tauben
auf den Zeigern der Bahnhofsuhr
kennen die Uhrzeit nicht
sie wissen nur
dass es sich mittags
am schlechtesten sitzt

Aufs Maul geschaut

Das Schöne an Wortskizzen ist, dass man alle fünf Sinne miteinbeziehen kann. Natürlich denken wir in erster Linie an Bilder und Szenen, die wir sehen. Das kommt daher, dass wir über den Sehsinn den größten Teil unserer Umwelt wahrnehmen. Wer im Park an einem Sommertag die Augen schließt, kennt das: Plötzlich riecht man die Sonnencreme auf dem Arm und den herüberwehenden Grillgeruch. „Aufs Maul geschaut“ weiterlesen

Der ist ein bisschen gestört

Der ist ein bisschen gestört
sagt das Ehepaar
über den Eisbären
im Tierpark
der immer die gleiche Runde
durch das kleine Gehege zieht

Später werden sie
noch einmal durch den Stadtpark gehen
wie jeden Tag

Rot

Rot
ist fast der ganze Becherdeckel
(nur das Loch ist ausgespart)
als die Frau in der S-Bahn
den Kaffee auf das Tischchen stellt
um sich
die Lippen nachzuziehen